B-Junioren (U17)

Trainer

  Name Tätigkeit Telefon
Marco Irzik Trainer 0160/97316330

U19 – News

25.06.2020 Ende und Ausblick
Nach 16 Trainingseinheiten unter – anfangs sehr strengen – Corona-Regeln gehen wir nun also in die Sommerpause und sind gespannt, wie es danach weitergehen wird. Seit letztem Wochenende ist klar: Die Saison wird nicht fortgesetzt, sondern abgebrochen. Es gibt offiziell keine Staffelsieger, aber Aufsteiger. Diese werden nach der Quotientenregelung ermittelt. Da wir nicht nur die meisten Punkte zum Zeitpunkt des Lockdowns aufweisen, sondern eben auch nach der Quotientenregelung sind wir somit Aufsteiger in die Leistungsklasse. Was das bedeuten wird, werden wir sehen. So richtig Freude über das offenbar Erreichte wollte bislang zumindest nicht aufkommen. Vielleicht ändert sich das, wenn wir tatsächlich wie derzeit geplant am 05.09.2020 in eine neue Saison starten – unsere letzte in der Jugend. Daher wird das kommende Jahr auch von dem Übergang in den Herrenbereich geprägt sein. Auch das wird spannend.
Geplanter Trainingsauftakt: Do., 23.07.2020. Das ein oder andere Gesicht wird dann leider fehlen, neue und alte bekannte Gesichter werden aber dabei sein. Stets auch spannend, so ein neuer Kader, wenngleich der unsere doch erstmal weitgehend zusammen zu bleiben scheint.
Hoffen wir, dass wir gut durch diese Zeiten kommen und dabei unserer Leidenschaft, dem Fußball spielen, nachgehen können.

06.06.2020 Wir kicken wieder!
Wichtiger als die Webseite aktuell zu halten, war in den letzten Wochen, dass wir wieder auf den Platz durften. Seit dem 12.05. haben wir bereits 11 Einheiten absolviert. Anfangs in 4 strikt getrennten Kleingruppen und alles ohne jeglichen Körperkontakt, sondern entsprechend den staatlichen Vorgaben und dem vereinseigenen Schutz- und Hygienekonzept auf Abstand. Inzwischen zwar immer noch in Kleingruppen, nun aber mit etwas mehr Spielern und auch wieder mit Kontakt.
Dass es nicht darum geht, sich für eine Fortsetzung der Saison fit zu machen, sondern das Ganze bereits als Vorbereitung für eine neue Saison nach den Sommerferien, scheint nur noch eine Formalität zu sein. We will see …
Hauptsache die Maßnahmen greifen, die Ausbreitung des Virus kann somit einigermaßen kontrolliert werden und wir damit dann bald auch hoffentlich wieder richtig kicken. Und sei es erstmal nur wieder in voller Mannschaftsstärke untereinander.

17.03.2020 Corona-Pandemie
Die Corona-Pandemie hat weitreichende Auswirkungen auf das öffentliche Leben. So natürlich auch auf den Amateurfußball. So ist der Spiel- und auch der Trainingsbetrieb zunächst einmal bis zum 19.04. unterbrochen. Zum einen geschieht das vor dem Hintergrund, dass die Stadt auch alle Sportveranstaltungen und „Zusammenkünfte in Sportvereinen“ verboten hat. Zum anderen müssen wir aber auch unserer Verantwortung gerecht werden. Gegenüber unseren Mitgliedern, den Trainer*innen und allen Ehrenamtler*innen, aber auch gegenüber Risikogruppen, für die die aktuelle Situation besonders gefährlich ist!
Ob und wann es weitergehen kann, steht in den Sternen. In letzter Konsequenz würde es einen Saisonabbruch geben, für den es aber in den Statuten des Verbands wohl keine Reglungen gibt.
Es fällt schwer, dies als „Problem“ zu bezeichnen, wenn man aktuell die Tragödien und das Leid infolge der Pandemie betrachtet. Insofern gilt unser Mitgefühl allen Opfern der Pandemie und unser Dank allen, die dazu beitragen, die negativen Auswirkungen zu bekämpfen und/oder zu mindern.

Nächste Spiele

tba

U19 – Aktuelle Spielberichte zur Saison 2019/20

07.03.2020  Sechzehn!
Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel zwischen dem ESV und Vingst 05 sollte einen Verlauf nehmen, mit dem sicher selbst die kühnsten Optimisten nicht gerechnet hätten. 16:0, in Worten: Sechzehn zu Null, bezwang der ESV die Mannschaft, die erst am letzten Wochenende vom ESV von der Tabellenspitze verdrängt wurde und – zur Erinnerung – gegen die es im Hinspiel eine derbe Packung gab, als man bei der 3:7-Auswärtsniederlage der Wucht der Vingster nur wenig entgegenzusetzen und zudem sehr viele Fehler im eigenen Spiel gemacht hatte (vgl. >hier). Wow!
Für das Zustandekommen dieses unglaublichen Ergebnisses gibt es zwei simple Gründe:
1. Der ESV spielte bärenstark und nahezu fehlerlos.
2. Die mit personellen Problemen und der Hypothek aus dem Spielabbruch vom vergangenen Wochenende angereisten Gäste waren nach dem 3. ESV-Treffer – er fiel in Minute 23 – völlig demoralisiert.
Bis zu diesem Zeitpunkt deutete sich zwar eine gewisse Überlegenheit des ESV an, aber nicht in der Deutlichkeit, wie sie dann insbesondere im 2. Durchgang durchschlug. 3 weitere Treffer noch vor dem Pausenpfiff sowie Treffer Nr. 7 direkt nach Wiederanpfiff waren zudem eine zu hohe Bürde für die Gäste und erstickten auch den letzten Motivationsfunken.
Und der ESV? Der sprühte förmlich vor Spielfreude! Im Ergebnis führte dies zu vielfach exzellent herauskombinierten Toren von insgesamt 9 (!) verschiedenen Torschützen. Auch ein Zeugnis davon, mit welcher Geschlossenheit der ESV auftrat. Sagenhaft!
Vielen Dank an die Gäste, die das Spiel sauber zu Ende spielten und sich als faire Verlierer zeigten. Somit hatte der souveräne und glänzend leitende Schiedsrichter keinerlei Schwierigkeiten mit der Partie.

29.02.2020  Ehrenmänner!
Diese Saison hat bereits unter anderem Folgendes gezeigt: Wenn ein Team deutlich unterlegen ist, gibt es 2 unterschiedliche Reaktionen. A) Das unterlegene Team nimmt es sportlich und spielt die Partie sauber zu Ende. B) Das unterlegene Team ist gefrustet und agiert recht unfair. Mit der U19 von Arminia 09 war heute ein Team der Kategorie A zu Gast im Olympiastadion.
Personell arg gebeutelt und ohne Auswechselspieler hatte man dem ESV-Spiel wenig entgegenzusetzen. Wobei, chancenlos waren die Arminen nicht. Ein Schuss an die Latte und noch 2 weitere gute Gelegenheiten hätten zumindest den Ehrentreffer bedeuten können. So blieb den Gästen jedoch ein eigener Treffer verwehrt, während der ESV pro Halbzeit jeweils 8x den Ball im gegnerischen Gehäuse unterbringen konnte. Mit etwas mehr Konsequenz und Konzentration beim Verwerten weiterer Torgelegenheiten wäre das Ergebnis noch höher ausgefallen. Aber wer will es den ESV-Kickern übelnehmen, nachdem bereits nach 10 Minuten mit dem 2. Treffer der Drops quasi gelutscht war?! Als positiv kann aber noch erwähnt werden, dass es 8 verschiedene Torschützen beim ESV gab und die Defensivreihe sich sehr diszipliniert verhalten hat.
Das Zeugnis für ein äußerst faires Spiel: Es gab lediglich eine gelbe Karte. Und die für einen ESV-Spieler, weil der trotz Aufforderung, auf den Pfiff des Schiedsrichters zu warten, eine Ecke zu früh ausgeführt hat. Auch sowas gibt es.

Ältere Spielberichte des Teams aus der Saison 2018/19 findest Du >hier.

Sonstiges

  • Geplanter Trainingsauftakt nach der Sommerpause: Do., 23.07.2020
  • Bezüglich der Bespielbarkeit des KuRa bei Frost oder Schnee müssen wir uns strikt an die Nutzungs- und Pflegehinweise des Herstellers Polytan halten, weil wir uns noch in der Garantiephase (5 Jahre) befinden. Es gilt: Sobald eine geschlossene Schneedecke oder Eis den KuRa bedeckt, darf auf ihm nicht gekickt werden. Der Schnee oder das Eis selbst machen dem Platz zwar nichts. Eine Schädigung wird aber entstehen, wenn der Schnee/das Eis in das unter dem Granulat liegende Gewebe eingepresst wird und anfriert. Dann scheren die Halme ab, das Gewebe des KuRa reißt und die Fasern fallen aus. Das Räumen des Platzes mit Schneeschiebern oder ähnlichem ist ebenfalls nicht gestattet, da dabei die Gefahr einer Schädigung des Gewebes besteht.

Termine in Planung

  • Mannschaftsfahrt 2020: Fällt wegen COVID-19 aus.

U19 – Trainingszeiten

Als A-Jugend trainieren wir immer dienstags und donnertags von 19:30 bis 21:00 auf der Platzanlage im Olympiastadion, mit der Opition um 30 Minuten zu verlängern, um auch mal über den ganzen Platz spielen zu können.

Sei immer 15 Minuten vor dem Trainingsbeginn am Platz, damit es pünktlich losgehen kann.

> Teamseite bei fussball.de

Beiträge nicht gefunden

Kommentar hinterlassen