U17 – Aktuelle Spielberichte zur Saison 2018/19

19.06.2019  Mehr Licht als Schatten
Das galt sowohl für das ESV-Spiel beim 1. Test nach Saisonschluss gegen den Sonderligisten von DJK Südwest II als auch für das Wetter. Denn ganzen Tag hatten sich die Unwetterwarnungen und -entwarnungen abgewechselt. Und tatsächlich wurde es recht dunkel als der Anpfiff immer näher rückte. Was dann folgte, war ein Wetterpotpourri à la bonne heure! Dunkle Wolken, Sonne, Hagel, wasserfallartige Regenschauer, Donner und Blitz – bis auf Schnee war alles geboten. Wegen des Wetters musste die Halbzeit etwas vorverlegt und im 2. Durchgang das Spiel kurzzeitig unterbrochen werden. Aber, es konnte gespielt werden. Und beide Teams taten das überwiegend recht ansehnlich. Beim ESV wechselten sich gelungene Aktionen mit weniger gelungen Aktionen ebenso ab wie beim Gegner, der es im 2. Durchgang versäumte, eine seiner 2, 3 hochkarätigen Torgelegenheiten zu verwerten. Da zeigte sich der ESV diesmal effektiver und konnte 2 seiner Torabschlüsse im Ziel unterbringen. Bei einem Kracher ans Lattenkreuz fehlten hingegen ein paar Zentimeter. Der ESV setzte viele Spieler ein, wechselte munter durch und probierte vieles aus. Vor diesem Hintergrund kann das Spiel als gelungener Test eingestuft werden. Wenngleich das Spiel auch zeigte, dass in Sachen Passgenauigkeit bei dem einen und Antrittsschnelligkeit sowie defensives Zweikampfverhalten bei dem anderen durchaus noch Luft nach oben lassen.

25.05.2019  Gelungenes Saisonende
Kinder, wie die Zeit vergeht! Nimmt man die Pflichtspiele, war das Auswärtsspiel beim FC Junkersdorf das letzte Spiel als B-Junioren. In einem guten Spiel unter guter Schiedsrichterleitung zeigte die U17 dabei die beste Saisonleistung auf Asche. Dass diese mit einem 3:0-Auswärterfolg, was die Torausbeute betrifft, er spärlich daherkommt, hat zwei Gründe: Zu allererst die Gastgeber, die ihren Teil zu einem guten Spiel beisteuerten und der erwartet schwerer Gegner waren. Insbesondere in der ersten Hälfte von Durchgang 1 machten es die Junkersdorfer dem ESV unheimlich schwer. Das 1:0 nach einer guten Viertelstunde fiel durch einen Strafstoß. Einen Schubser im Anschluss an eine Ecke hatte der aufmerksame Schiedsrichter zu Recht geahndet.
Der Treffer gab dem ESV-Spiel mehr Sicherheit und es folgten 1-2 weitere gute Gelegenheiten bis dann auch das 2:0 nach etwa einer halben Stunde erzielt werden konnte. Vorausgegangen war ein weiter Abschlag des ESV-Keepers, der somit einen Scorerpunkt für sich verbuchen konnte.
Das 3:0, quasi mit dem Pausenpfiff, war dann hervorragend herausgespielt und abgeschlossen worden. Mit dieser beruhigenden Führung wurden die Seiten gewechselt.
Nach Wiederanpfiff wurde das ESV-Spiel immer sicherer und man konnte die Gastgeber größtenteils vom eigenen Tor fern halten. Nur einmal konnten die Junkersdorfer gefährlich in den ESV-16er eindringen. Der nahezu sichere Gegentreffer wurde jedoch mit einer tollen Fußabwehr vom ESV-Keeper pariert. Einziger Makel im ESV-Spiel war die erneut nicht gute Chancenverwertung. Sicher hat auch der gute Torwart der Gastgeber seinen Teil dazu beigetragen. Dennoch hätte der ESV auch in der 2 Halbzeit 2-3 Treffer erzielen müssen. Da dies nicht der Fall war, blieb es also beim hochverdienten 3:0.

Ältere Spielberichte des Teams aus der Saison 2018/19 findest Du >hier.